Podium-Hattrick für Hubert Haupt beim Blancpain GT Series Endurance Cup

05. Juni 2018 -

  Hubert Haupt (GER) und seine Teamkollegen Abdulaziz Al Faisal (KSA) und Gabriele Piana (ITA) bleiben beim Blancpain GT Series Endurance Cup weiter in der Erfolgsspur. Das Gespann erreichte beim 6-Stunden-Rennen auf dem Circuit Paul Ricard (FRA) den zweiten Platz. Nach Rang zwei beim Saisondebüt in Monza (ITA) und dem Sieg in Silverstone (GBR) fuhr das Trio auch beim dritten Rennen des Jahres auf das Podium in der Silver-Klasse. Damit konnten die Drei vom Team BLACK FALCON ihre Führung in der Klassenwertung weiter ausbauen.

Das prestigeträchtige Rennen auf der Rennstrecke mit der spektakulären rotblauen Bemalung ist eine Besonderheit im Rennkalender: Es beginnt um 17:45 Uhr bei Tageslicht und endet um 23:45 Uhr in Dunkelheit. Bei idealen Wetter- und Streckenbedingungen nahm Hubert Haupt das 1000-Kilometer-Rennen in Südfrankreich von Startplatz 28 in Angriff. Gewohnt sicher pilotierte der Routinier den Mercedes-AMG GT3 #6 durch das 50 Fahrzeuge große Teilnehmerfeld. Unbeeindruckt von den sich verändernden Lichtverhältnisse zeigte das gesamte Team eine geschlossen starke Mannschaftsleitung. Lediglich eine Durchfahrtsstrafe nach erhöhter Geschwindigkeit während gelber Flaggen, warf Hubert Haupt und seine Teamkollegen etwas zurück. Aber das Trio überzeugte auch mit einer kämpferischen Einstellung und wurde nach 171 Runden mit Klassenplatz zwei belohnt. Im Gesamtklassement belegten Haupt/Al Faisal/Piana mit nur einer Runde Rückstand auf den Sieger einen hervorragenden 15. Platz.

Hubert Haupt, BLACK FALCON #6: „Wir waren im Qualifying leider erneut nicht auf der Höhe und mussten von P28 starten. Das Rennen hier ist aber spektakulär und hat Spaß gemacht. Wir drei Fahrer haben kontinuierlich Plätze gut gemacht. Wenn man trotz Durchfahrtsstrafe von P28 auf P15 nach vorne fährt, spricht das für eine gute Teamleistung und ein schnelles Auto. Mehr war leider nicht möglich, aber wir sind mit dem zweiten Platz und der Führung in der Klassenwertung sehr zufrieden. Jetzt heißt es dranbleiben und im Qualifying besser werden.“

Zunächst bleibt Hubert Haupt etwas Zeit durchzuatmen: Bei den Le Mans Classic sitzt er wieder im Auto (6.-8. Juli). Die nächste Station des Blancpain GT Series Endurance Cups ist das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps (26. - 29 Juli).

 

 

 

Zurück