Platz drei für Hubert Haupt beim VLN-Saisonfinale

26. Oktober 2018 -

 Hubert Haupt, Luca Stolz (beide GER) und Yelmer Buurman (NED) beenden eine erfolgreiche VLN-Saison 2018 mit dem dritten Gesamtrang. Auf der Nürburgring-Nordschleife machte das Trio mit dem Mercedes-AMG GT3 #6 von BLACK FALCON am vergangenen Samstag ein Doppelpodium für Mercedes-AMG Motorsport beim 43. DMV Münsterlandpokal perfekt. Nach zwei Siegen im 6-Stunden-Saisonhighlight und dem siebten VLN-Lauf ist es bereits die dritte Podiumsplatzierung für Hubert Haupt mit dem Mercedes-AMG GT3 in der Grünen Hölle in diesem Jahr.

Die Eifel zeigte sich pünktlich zum Start des Finallaufs der VLN Langstreckenmeisterschaft von ihrer besten Seite. Nachdem aufgrund von Frühnebel das Qualifying und somit auch der Rennstart um eine Stunde verschoben werden mussten, konnten Startfahrer Luca Stolz das vierstündige Rennen bei optimalen äußeren Bedingungen von Platz sechs aus in Angriff nehmen.

Der 23-Jährige übergab den Mercedes-AMG GT3 in der Spitzengruppe der insgesamt 155 Teilnehmer an Hubert Haupt. Hubert Haupt lieferte sich anschließend mit dem Markenkollegen Patrick Assenheimer (Mercedes-AMG GT3 #47) ein spannendes, aber faires Duell an der Spitze. Durch mehrere Code 60-Phasen in der zweiten Rennhälfte büßten aber beide etwas Zeit ein und fielen auf den zweiten beziehungsweise dritten Platz zurück.

Anschließend übergab Haupt auf seinen Teamkollegen Yelmer Buurman, der nach 28 Runden souverän die Ziellinie als Dritter überquerte. Ein weiteres Podium für den Münchner Hubert Haupt, der damit eine erfolgreiche VLN-Saison mit zwei Gesamtsiegen, darunter das 6-Stunden-Highlight, einem dritten Platz und eine GT4-Klassensieg beendet.

Hubert Haupt:„Mit dem heutigen Ergebnis können wir sehr zufrieden sein. Die VLN-Saison war insgesamt super, wir haben das VLN Highlight, das 6-Stunden-Rennen, sowie den siebten Saisonlauf gewonnen. In der kommenden Saison werden wir mit dem Mercedes-AMG GT3 wieder angreifen.“

Zurück