Klassensieg für Hubert Haupt bei den 24h Nürburgring

31. Mai 2022 -

 Hubert Haupt feierte eine erfolgreiche Jubiläumsausgabe der ADAC TotalEnergies 24h Nürburgring. In dem bis ins Ziel ereignisreichen Rennen sicherte sich der Münchner im Mercedes-AMG GT3 #6 seines Haupt Racing Teams gemeinsam mit seinen Teamkollegen Nico Bastian, Marvin Dienst und Gabriele Piana den achten Gesamtrang sowie den Klassensieg in der Pro-Am-Wertung der Klasse SP9.

Die 50. Ausgabe des 24h-Rennens auf dem Nürburgring stand ganz im Zeichen der Rückkehr der Fans an die legendäre Nürburgring-Nordschleife. Erstmals seit zwei Jahren hauchten die rund 230.000 Besucher rund um die gesamte Strecke diesem besonderen Rennen wieder das gewohnte Leben ein. Bereits im Vorfeld des Eifelklassikers war der Mercedes-AMG GT3 #6, welcher unter der Nennung Mercedes-AMG Team BILSTEIN an den Start ging, für das finale Top-Qualifying 2 gesetzt. Nico Bastian am Steuer der Startnummer 6 stellte das Fahrzeug auf den zehnten Startplatz und damit in eine gute Ausgangsposition für das Rennen.

Im Rennen hielt sich Bastian, der ebenfalls den Start fuhr, erfolgreich aus den Positionskämpfen der ersten Runden heraus, blieb aber in Schlagdistanz zu den Top-Ten. Trotz vieler Zwischenfälle und Code-60-Phasen machte der im „50 Jahre Heritage“ Design von Teampartner Bilstein gestaltete Mercedes-AMG GT3 #6 im weiteren Rennverlauf Boden gut und etablierte sich unter den ersten Zehn des Gesamtklassements sowie an der Spitze der Pro-Am-Wertung. Nachdem der Vorsprung auf die Verfolger in der Klasse komfortabel angewachsen war, verlegte sich das Quartett um Hubert Haupt auf die Verwaltung des Vorsprungs. Nach Ablauf der 24 Stunden überquerte die #6 auf Gesamtrang acht die Ziellinie, was gleichzeitig den Sieg in der Pro-Am-Wertung der SP9-Klasse bedeutete.

Bereits am kommenden Wochenende steht die nächste Herausforderung an. Auf dem Circuit Paul Ricard in Südfrankreich startet Hubert Haupt in den zweiten Lauf des Endurance Cups der GT World Challenge Europe über 1000km.

Hubert Haupt: „Unser anvisiertes Ziel, den Klassensieg zu holen, haben wir erreicht. Auch im Gesamtklassement sind wir in die Top-Ten gefahren. Deshalb können wir mit diesem Wochenende zufrieden sein.“

Zurück