Hubert Haupt gewinnt das 24-Stunden-Rennen von Dubai

15. Januar 2018 -

 Perfekter Start in die Motorsport-Saison 2018 für Hubert Haupt: Der Rennfahrer und Unternehmer aus München gewinnt zum zweiten Mal nach 2015 das 24-Stunden-Rennen von Dubai. Bei dem anspruchsvollen Langstreckenrennen in den Emiraten trat der ehemalige DTM-Pilot für das Team BLACK FALCON im Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 2 an. Zusammen mit seinen Teamkollegen Abdulaziz Al Faisal (KSA), Yelmer Buurman (NED) und Gabriele Piana (ITA) wechselte er sich am Steuer des Siegerfahrzeugs ab.

Vom dritten Platz aus gestartet, ließ sich das Team im dichten Verkehr der Anfangsphase zunächst in keine unnötigen Duelle involvieren und verlor dabei einige Positionen. Der Plan ging aber perfekt auf und das Quartett eroberte die verlorengegangenen Plätze durch eine fehlerfreie Leistung der Fahrer sowie der Crew-Mitglieder in der Box wieder schnell zurück.

In der Nacht von Freitag auf Samstag zeigten sich Hubert Haupt und seine Mitstreiter erstmals an der Spitze des knapp 90 Fahrzeuge zählenden Feldes. Flankiert in der Doppelführung wurde der Mercedes-AMG GT3 dabei vom Schwesterfahrzeug des Teams BLACK FALCON. Nach dessen Ausfall in den Morgenstunden diktierte der Mercedes-AMG GT3 #2 von Hubert Haupt das weitere Renngeschehen in der alleinigen Führung. In den letzten Stunden des Rennens konnte das Quartett einen komfortablen Vorsprung von drei Runden herausfahren. Schlussfahrer Abdulaziz Al Faisal machte den Sieg schließlich nach 606 Runden perfekt.

Hubert Haupt zählt durch seinen Sieg bei den 24-Stunden von Dubai 2018 zu einem elitären Kreis von Rennfahrern, die das prestigeträchtige Rennen, das inzwischen traditionsmäßig die Motorsport-Saison eröffnet, bereits zwei Mal gewinnen konnten. In ähnlicher Kombination mit den Fahrern Abdulaziz Al Faisal, Yelmer Buurman und dem Team BLACK FALCON gewann der Münchner auf einem SLS AMG GT3 die 24H Dubai bereits im Jahr 2015. Mit zwei dritten Plätzen in den Jahren 2014 und 2017 baut Haupt somit seine beeindruckende Erfolgsbilanz bei insgesamt fünf Starts in Dubai weiter aus.

Hubert Haupt: „Ich bin super happy! Das Wochenende ist super gelaufen. Bis auf kleinere Probleme, die uns aber kaum Zeit gekostet haben, lief alles perfekt. Das Auto lief wie ein Uhrwerk. Das Team hat optimal gearbeitet, keiner hat auch nur einen Fehler gemacht. Das war der Schlüssel für den Erfolg.“

Zurück