Dritter Saisonsieg auf der Nürburgring-Nordschleife

09. Oktober 2018 -

 Hubert Haupt feiert mit einem SP10-Klassensieg einen weiteren Erfolg auf der Nürburgring-Nordschleife. Das BLACK FALCON Team IDENTICA mit Hubert Haupt, Stefan Karg, Fidel Leib und Moritz Oberheim (alle GER) fuhr am vergangenen Samstag mit dem Mercedes-AMG GT4 mit der Startnummer 163 als Sieger ins Ziel des 50. ADAC Barbarossapreises. Nach zwei Gesamtsiegen ist der Klassensieg im achten VLN-Lauf bereits der dritte Erfolg für den Münchner in der laufenden VLN-Saison, nachdem er bereits das prestigeträchtige 6-Stunden-Rennen und den siebten Lauf gewinnen konnte.

Hubert Haupt unterstützte die eigentlichen Stammfahrer Stefan Karg, Fidel Leib und Moritz Oberheim auf dem Mercedes-AMG GT4, den er zum ersten Mal in einem VLN-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife pilotierte. Haupt war es auch, der den Start von der Pole Position in der SP10-Klasse fuhr und das Fahrzeug unbeschadet in der SP10-Spitzengruppe an Karg übergab. Das Quartett hielt sich in der Folge des 4-Stunden-Rennens immer im Kampf um den Klassensieg und konnte diesen nach insgesamt 26 Runden auch erringen.

Hubert Haupt zeigte sich nach dem Klassensieg zufrieden: „Es war für mich das erste Mal im Mercedes-AMG GT4 in der VLN auf der Nordschleife. Das war ein richtig schöner Kampf in der SP10-Klasse um die Führung, das hatte ich so nicht erwartet. Es ist natürlich eine Umstellung vom Mercedes-AMG GT3 auf den GT4, gerade was die Aerodynamik angeht, aber es hat mir richtig Spaß gemacht.“

Zurück