Dreifach-Podium für Hubert Haupt: Zweiter Platz, Klassensieg und Klassenpodium beim Sprint Cup Finale

18. September 2018 -

 Hubert Haupt (GER) hat beim Saisonfinale des Blancpain GT Series Sprint Cup auf dem legendären Nürburgring einen erfolgreichen Abschluss gefeiert: Nach dem dritten Platz im Silver Cup beim Rennen am Samstag erzielten Hubert Haupt und Luca Stolz (GER) beim Sonntagsrennen einen starken zweiten Gesamtplatz und triumphierten im Silver Cup. Damit hat der Münchner weiterhin alle Chancen sich die Gesamtmeisterschaft der Silver Cup-Wertung der Blancpain GT Series zu sichern.

Schon bei der zweiten Teilnahme am diesjährigen Blancpain GT Series Sprint Cup gelang Hubert Haupt erstmals der Sprung auf das Siegerpodest. Und das in dreifacher Ausführung: Im ersten Rennen am Samstag belegten Haupt/Stolz Rang drei im Silver Cup. Am Sonntag ging das Duo erstmals von der Pole Position ins Rennen und überquerte die Ziellinie auf dem zweiten Gesamtplatz. Damit triumphierten die beiden in der Silver Cup-Wertung. Mit den beiden Podestergebnissen dieser Klassenwertung verkürzte der Ex-DTM-Fahrer seinen Rückstand in der Silver Cup-Gesamtwertung der Blancpain GT Series auf 4,5 Punkte und liegt derzeit mit aussichtsreichen Meisterschaftschancen auf dem zweiten Rang.

Hubert Haupt: „Im Silver Cup ganz oben zu stehen ist einfach nur fantastisch. Ich war fast ein bisschen überrascht so schnell zu sein. Aber Black Falcon hat unseren Mercedes-AMG GT3 perfekt vorbereitet. Leider waren wir nur beim Boxenstopp etwas langsam. Aber es war erst unser zweites Sprint Cup-Wochenende und da hatten wir nicht allzu viel Zeit zu üben. Dennoch konnten wir viele und wichtige Punkte für die Silver Cup-Meisterschaft sammeln. In Barcelona erwartet uns ein harter Kampf. Es ist mein Traum und mein Ziel die Meisterschaft zu holen.“

Beim Saisonabschluss in Barcelona (ESP) am 30. September muss sich der Black Falcon-Pilot zwingend vor seinen Rivalen in den Punkten platzieren. Ein spannender Saisonabschluss auf dem Circuit de Barcelona – Catalunya ist also garantiert.

Zurück