Hubert Haupt sichert sich Vizemeisterschaft im Silver Cup

16. November 2020 -

 Hubert Haupt sicherte sich beim Saisonfinale des Endurance Cup der GT World Challenge Europe die Vizemeisterschaft in der Silver-Cup-Wertung. Mit einem dritten Platz in seiner Klasse auf dem Circuit Paul Ricard machte der Münchner Unternehmer gemeinsam mit seinen Teamkollegen Michele Beretta (ITA) und Sergei Afanasiev (RUS) das zweite Klassenpodium im Jahr 2020 perfekt.

Der Mercedes-AMG GT3 mit der Startnummer 5 ging von Gesamtstartplatz 23 in das sechsstündige Rennen. Startfahrer Hubert Haupt behauptete in der turbulenten Startphase seine Position. Im weiteren Rennverlauf schob sich das Fahrertrio in dem vom Haupt Racing Team eingesetzten Mercedes-AMG GT3 weiter nach vorne und lag zur Rennhalbzeit bereits in der Spitzengruppe des Silver Cup. Durch nahezu fehlerfreie Stints und reibungslos verlaufende Boxenstopps hielt sich das Team anschließend durchgängig auf den Podestplätzen und überquerte nach 1000 gefahrenen Kilometern auf dem dritten Platz der Silver-Cup-Wertung die Ziellinie. Mit diesem Ergebnis sicherten sich Hubert Haupt und Sergei Afanasiev den zweiten Gesamtrang im Silver Cup des GT World Challenge Europe Endurance Cup vor ihrem Fahrerkollegen Michele Beretta, der erst später zum Team gestoßen war. Auch in der Teamwertung des Silver Cup belegt das Haupt Racing Team den zweiten Rang in der Abschlusstabelle.

Hubert Haupt: „Der dritte Platz freut mich natürlich, aber ich denke, dass in dieser Saison mehr drin gewesen wäre. Es ist schade, dass wir in Imola und am Nürburgring viele Punkte liegengelassen haben. Sonst hätten wir diese Klasse wahrscheinlich gewinnen können.“

Zurück