Doppelpodium beim Blancpain Endurance-Finale

29. September 2014 -

Am vergangenen Wochenende zeigte sich Black Falcon zur letzten Runde der BES-Saison auf dem Nürburgring in Bestform. Über die Distanz von 1.000 km erzielten beide Flügeltürer des deutschen Teams Podiumsplätze.

Das “iRacing.com Nürburgring 1000 km”, führte über die 5,1 km lange Grand Prix-Strecke mit fordernden Kurvenkombinationen und hielt die Zuschauer mit packenden Duellen in Atmen. Den Black Falcon Mercedes SLS #19 teilten sich erneut Hubert Haupt, Andreas Simonsen und Abdulaziz Turki Al Faisal.

Im Qualifying am Samstag sorgten heftige Regenschauer für erschwerte Bedingungen. Der Rennflügeltürer #19 sicherte sich dennoch P17 für das Rennen am darauffolgenden Sonntag. Bei extremer Nässe gelang Haupt/Simonsen/Al Faisal auf der Grand Prix-Strecke ein perfekter Start. Innerhalb der ersten Rennstunde hatten sie bereits elf Plätze gutgemacht.

Konsequent arbeitete sich der SLS AMG #19 weiter nach vorne und übernahm zum letzten Renndrittel die Führung. Am Ende überquerten Haupt, Simonsen und Al Faisal als Dritte die Ziellinie. Mit ihrer unaufhaltsamen Fahrt sicherten sie sich den ersten Podiumsplatz für Black Falcon in der Blancpain Endurance Serie 2014.

Das Schwesterfahrzeug mit der Nummer #18 beendete das BES-Finale auf dem sechsten Gesamtrang. In ihrer Klasse GT3 Pro Am wurden Vladimir Lunkin, Devon Modell und Anders Fjordbach Zweite und bescherten Black Falcon damit den zweiten Podiumsplatz bei diesem spannenden Saisonfinale.

Zurück